Aus unseren Klassen

Wir sind die Schule der helfenden Hände

 

Im Rahmen der diesjährigen Friedensfeier ist eine selbstgestaltete Wimpelkette zum Thema „Helfende Hände“ entstanden. Jedes Kind der Jungbuschschule bedruckte  einen Wimpel mit dem eigenen Handabdruck. Nun wurden alle Wimpel genäht und zu einer farbenfrohen Kette aufgefädelt. Seit Januar wurden die Kettenteile quer über dem Schulhof aufgehängt. Das sieht nicht nur wunderbar aus sondern es erinnert uns auch daran, wie gut es uns und dem anderen tut, wenn wir ihm helfen.

Plätzchenduft in der Jungbuschschule

 

Es gehört zur guten Tradition an unserer Schule, dass unsere Klassen in der Vorweihnachtszeit gemeinsam Plätzchen backen. Unsere Schulküche und die Schulmensa bieten tolle räumliche Voraussetzungen. Da dürfen auch einmal ein bisschen Teig oder Schokostreusel auf den Boden fallen. Besonders Spaß macht es, wenn Patenklassen gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und der Erzieherin Plätzchen ausstechen. So erleben unsere Kinder Gemeinschaft und erzählen und kichern gut gelaunt. Und das Beste: Im Pavillion 3 duftet es köstlich nach Plätzchen! Ein Teil darf mit nach Hause genommen werden, ein Teil bleibt als Stärkung für zwischendurch in der Schule.

 

 

 Kontakt:

 Jungbuschschule - Ganztagsgrundschule

 Öffnungszeiten unseres Sekretariats:

 Mo.- Fr.: 7:30 - 12.30 Uhr

 Telefon:  0621/293-3032

 E-mail: heidrun.neubauer@mannheim.de

 Termine:

 März

 14.3.2019

 Ende des Eislaufunterrichts der

 4.Klassen

 20.3.2019

 Besuch der Jungendverkehrsschule

 Klasse 4

 27.3.2019

 Besuch der Jungendverkehrsschule

 Klasse 4

 28.3.2019

 Besuch des Films "Die kleine Hexe"

 im Cineplex Kino

 

 April

 1.4.2019

 Vorlesewettbewerb des

 "Bewohnervereins Jungbusch"

 10.4.2019

 Besuch der Jungendverkehrsschule

 Klasse 4

 12.4.2019

 Monatssingen um 10.00 Uhr

 15. 4. - 28.4.2019

 Osterferien

 

 

 

 

 

Ein Ausflug der dritten Klassen in den Käfertaler Wald

Im Oktober haben beide dritten Klassen einen Ausflug in den Käfertaler Wald gemacht. Dort gab es viel zu entdecken! In den Wildgehen konnte man den Wildschweinen beim Schlammbaden beobachten, mit den Rehböcken beim Kampf mitfiebern und den Bisons beim Ausruhen beobachten. Auf dem schönen  Waldspielplatz wurde gefrühstückt, gespielt und gelacht. Tiefer im Wald haben die Kinder sogar Tipis aus langen Ästen entdeckt an denen man weiterbauen und sich darin verstecken konnte.

 

Auch der Waldboden wurde genau unter die Lupe genommen und ließ alle staunen:  Angeknabberte Blätter, Feder, Moos, Waldfrüchte und vieles mehr wurde fleißig gesammelt und anschließend zu einem wunderschönen Waldmandala zusammengetragen.

 

Nach einer aufregenden Bahnfahrt zurück in die Schule, gab es zum Abschluss eine kleine Ausstellung von allen Mitbringsel. Nun ist ein Stückchen Wald auch bei uns in den Klassenzimmern zu sehen.