Aus unseren Klassen

Unsere Viertklässler wurden verabschiedet

Am letzten Schultag vor den Sommerferien war es wieder einmal soweit: Für die Viertklässler hieß es nun Abschied zu nehmen von der Jungbuschschule. Auch in diesem besonderen Jahr wollte die Schulgemeinschaft ihren „Ältesten“ einen schönen Abschied bereiten. Dabei musste natürlich die aktuelle Situation berücksichtigt werden.

Nach dem Unterricht trafen sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern auf dem Schulhof und stellten sich dort mit angemessenem Abstand klassenweise an den markierten Stellen auf. Danach führten alle Kinder gemeinsam unter der Leitung von Frau Vardigans einen tollen Klatschrhythmus vor. Die Viertklässler waren sichtlich begeistert davon, was ihre Schulkameraden zuvor für sie eingeübt hatten. Im Anschluss daran ertönten über die Boxen im Schulhof die Klänge von Mark Forster. Mit Beifall begleitet ging nun jeder Viertklässler einzeln den Weg zum Schultor. Dabei ging es noch einmal mit Abstand an den Kindern vorbei. Die Viertklässler genossen, so ihren Weg nach draußen zu gehen. Am Ende wurden sie von der Rektorin Frau Kremer und ihren Klassenlehrerinnen verabschiedet. Vor dem Schulgebäude warteten schon ihre Eltern, um sie in Empfang zu nehmen.

So konnten alle Kinder der Jungbuschschule auch unter besonderen Bedingungen die Viertklässler noch einmal schön verabschieden und sie in die Sommerferien schicken.

Wir wünschen euch für euren weiteren Weg alles Liebe und Gute! Passt gut auf euch auf

und bleibt gesund.

 

 Kontakt:

 Jungbuschschule - Ganztagsgrundschule

 Öffnungszeiten unseres Sekretariats:

 Mo.- Fr.: 7:30 - 12.30 Uhr

 Telefon:  0621/293-3032

 E-mail: heidrun.neubauer@mannheim.de

Termine:

September

23.9.2020

Beginn Schwimmunterricht Klasse 3

24.9.2020

Beginn Schwimmunterricht Klasse 2

 

Oktober

20.10.2020

18.30 Uhr Elternbeiratssitzung

19.00 Uhr Schulkonferenz

-> VERSCHOBEN AUF 5.11.

26.10. - 30.10.2020  

Herbstferien

 

November

05.11.2020

18.30 Uhr Elternbeiratssitzung

19.00 Uhr Schulkonferenz

09.11. - 20.11.2020

STOPP-Wochen

 

 

 

 

 

Wir sagen "Danke! ADFC"

 Auch in diesem Jahr konnten wir das Rollermobil des ADFC an unserer Schule begrüßen. Nachdem der eigentlich Termin zunächst wegen der coronabedingten Schulschließung ausgefallen war, konnten wir uns im Juni und Juli dann noch über die Roller freuen. Spontan erklärte sich der ADFC bereit uns nach den Pfingstferien ihre Roller zu bringen. So konnten sich die Kinder unserer Schule - auch ohne Sportunterricht und mit Abstand - während der Schulzeit bewegen. Vielen Dank ADFC!

 

Danke Rouge et Noir e.V.

Jedes Jahr dürfen sich die Jungbuschschule und ihre Schüler über eine Bücherspende von rouge et noir e.V. freuen: alle Kinder unserer Schule bekommen ein interessantes, spannendes Buch geschenkt, das die Sommerferien verkürzt. Gleichzeitig ist die Übergabe des Buches immer wieder eine Anerkennung der Leistung jedes einzelnen Kindes während des vergangenen Schuljahres.

Durch Corona war dieses Jahr alles anders: Als die Kinder in der Woche nach den Osterferien ihre neuen Aufgaben abholten wartete eine Überraschung auf sie: jedes Kind bekam ein Buch geschenkt. Da wurden Wissensbücher über Tiere und die Welt überreicht oder spannende Geschichten für die älteren Schüler. Unsere Schüler waren überrascht und freuten sich sehr. Stolz gingen sie mit ihren Büchern (und den neuen Aufgaben) nach Hause. Und viele schauten schon während des Verlassens des Schulhofes einmal in ihr Buch. Nun haben sie etwas, dass ihnen die Zeit bis zum Beginn der Schule verkürzt.

Vielen Dank rouge et noir e.V.

 

Round Table spendete unserer Schule

 Montessori Material

Am Donnerstag, 13.2.2020 war die Freude an unserer Schule groß: Round Table spendete spannendes Montessori Material für unsere Schule. Um 10.00 Uhr kamen die Besucher mit vollen Taschen. Während die Kinder noch am Arbeiten waren, wurde gleich das erste Material – ein Globus mit farbigen Erdteilen – ausgepackt. Begeistert fuhren die Kinder über den Globus und ertasteten die Kontinente.

Auch das weitere Material löste große Begeisterung aus:  bei den metallenen Einsätzen erkannten unsere Erstklässler gleich die geometrischen Formen, die im Unterricht besprochen worden waren.  Auch die Sandpapierziffern und die Verschlussrahmen aus dem Bereich „Übungen des täglichen Lebens“ wurden begeistert in Empfang genommen. Zum Dank sangen und spielten die Kinder ein Lied.  Kinder und Lehrer freuen sich schon auf den weiteren Einsatz der mitgebrachten Spenden im Unterricht.

VIELEN DANK  Round Table 10 Mannheim.

 

 

 

Parken verboten – wir wollen lesen!!!

 

 

Schon seit mehreren Wochen kann Mobi, der Bücherbus, die Jungbuschschule nicht anfahren, da Falschparker den Platz blockieren, den der Bus braucht, um in den Schulhof zu fahren. Das bedeutet für die Schüler/innen, dass sie wochenlang keine Bücher ausleihen und verlängern können.

Daher machte sich schließlich am Mittwoch, den 22.01.2020 die 4. Klasse auf den Weg, um zu zeigen, wie traurig dies für sie ist und bestenfalls zu erreichen, dass es nicht zu einem erneuten Ausfall kommt.

Sie bastelten Plakate, die am Gehweg des Park- und Halteverbots aufgehängt wurden. So konnten sie den Verkehrsteilnehmern und dem Stadtteil ihr Problem und den Wunsch nach Büchern und Lesen mitteilen.

Tatsächlich war es dem Bücherbus an diesem Morgen endlich wieder möglich, den Schulhof zu befahren.

Nun hoffen wir, die Schüler/innen und Kollegen der Jungbuschschule, dass dies keine Ausnahme bleibt und der Bus jeden Mittwochmorgen um 10.50 Uhr ungehindert den Hof erreichen kann und die Schüler/innen somit das tolle Bücherangebot nutzen können.

Wieder Plätzchenduft in der Jungbuschschule

 

Es gehört zur guten Tradition an unserer Schule, dass unsere Klassen in der Vorweihnachtszeit gemeinsam Plätzchen backen. Unsere Schulküche und die Schulmensa bieten tolle räumliche Voraussetzungen. Da dürfen auch einmal ein bisschen Teig oder Schokostreusel auf den Boden fallen. Besonders Spaß macht es, wenn Patenklassen gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und der Erzieherin Plätzchen ausstechen. So erleben unsere Kinder Gemeinschaft und erzählen und kichern gut gelaunt. Und das Beste: Im Pavillion 3 duftet es köstlich nach Plätzchen! Ein Teil darf mit nach Hause genommen werden, ein Teil bleibt als Stärkung für zwischendurch in der Schule.

 

 

Jahreszeitenhölzer begleiten von nun an unser Monatssingen

In der zweiten Maiwoche war die ganze Schule für unser Monatssingen tätig. Wir wollten eine flexible Umrandung für unser gemeinsames, monatliches Singen gestalten. Schnell war klar, dass leichte Vierkanthölzer sich hervorragend eignen, um schnell und unkompliziert einen Singkreis zu legen. Auch die Farben, in denen die Hölzer angemalt werden sollten, waren schnell gefunden: die Jahreszeitenfarben.

So gab es dann zwei Projekttage, in denen die Klassen gemeinschaftlich Hölzer mit Schleifpapier bearbeiteten und sie anschließend in den Farben grün, gelb, rot und blau anmalten.  An den Bildern ist zu erkennen, wie konzentriert und begeistert alle Kinder unserer Schule mitgemacht haben.  Nach zwei Tagen waren sich alle einig: Es war eine schöne Gemeinschaftsaktion und alle freuen sich auf das Monatssingen am 6.Juni, wenn die „Frühlingshölzer“ zum ersten Mal eingesetzt werden.

 

Schülerlesepaten: Gemeinsam lesen macht Spaß!

 

Seit Februar gibt es an unserer Schule nicht nur „große“ Lesepaten sondern auch Schülerlesepaten. Die vierten Klassen haben eine Lesepatenschaft für unsere Erstklässler übernommen.

Jeden Freitag vor der Hofpause treffen sich die Kinder der ersten Klasse mit ihren Lesepaten aus der vierten Klasse. Zu zweit suchen sich die Lesetandems einen ruhigen Platz, an dem der Erstklässler seinem Lesepaten aus der vierten Klasse vorlesen kann. Dabei unterstützen die Viertklässler nicht nur das Vorlesen: gemeinsam werden Silben geschwungen, die Wörter mit Gebärdensprachen vorgemacht, Wörter erlesen, Begriffe erklärt und (miteinander) über den Inhalt gesprochen. Sowohl die Kinder der ersten Klassen als auch die Kinder der vierten Klassen freuen sich auf diese Zeit und haben sehr viel Spaß daran. Und die Lehrerinnen stellen begeistert fest, wie viel den Kindern dieses gemeinsame Lesen bringt.

 

 

Wir sind die Schule der helfenden Hände

 

 

Im Rahmen der diesjährigen Friedensfeier ist eine selbstgestaltete Wimpelkette zum Thema „Helfende Hände“ entstanden. Jedes Kind der Jungbuschschule bedruckte  einen Wimpel mit dem eigenen Handabdruck. Nun wurden alle Wimpel genäht und zu einer farbenfrohen Kette aufgefädelt. Seit Januar wurden die Kettenteile quer über dem Schulhof aufgehängt. Das sieht nicht nur wunderbar aus sondern es erinnert uns auch daran, wie gut es uns und dem anderen tut, wenn wir ihm helfen.

Plätzchenduft in der Jungbuschschule

 

Es gehört zur guten Tradition an unserer Schule, dass unsere Klassen in der Vorweihnachtszeit gemeinsam Plätzchen backen. Unsere Schulküche und die Schulmensa bieten tolle räumliche Voraussetzungen. Da dürfen auch einmal ein bisschen Teig oder Schokostreusel auf den Boden fallen. Besonders Spaß macht es, wenn Patenklassen gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und der Erzieherin Plätzchen ausstechen. So erleben unsere Kinder Gemeinschaft und erzählen und kichern gut gelaunt. Und das Beste: Im Pavillion 3 duftet es köstlich nach Plätzchen! Ein Teil darf mit nach Hause genommen werden, ein Teil bleibt als Stärkung für zwischendurch in der Schule.

 

 

Ein Ausflug der dritten Klassen in den Käfertaler Wald

Im Oktober haben beide dritten Klassen einen Ausflug in den Käfertaler Wald gemacht. Dort gab es viel zu entdecken! In den Wildgehen konnte man den Wildschweinen beim Schlammbaden beobachten, mit den Rehböcken beim Kampf mitfiebern und den Bisons beim Ausruhen beobachten. Auf dem schönen  Waldspielplatz wurde gefrühstückt, gespielt und gelacht. Tiefer im Wald haben die Kinder sogar Tipis aus langen Ästen entdeckt an denen man weiterbauen und sich darin verstecken konnte.

 

Auch der Waldboden wurde genau unter die Lupe genommen und ließ alle staunen:  Angeknabberte Blätter, Feder, Moos, Waldfrüchte und vieles mehr wurde fleißig gesammelt und anschließend zu einem wunderschönen Waldmandala zusammengetragen.

 

Nach einer aufregenden Bahnfahrt zurück in die Schule, gab es zum Abschluss eine kleine Ausstellung von allen Mitbringsel. Nun ist ein Stückchen Wald auch bei uns in den Klassenzimmern zu sehen.